Fronleichnam und trotzdem nur die Arbeit im Kopf

Dieser Tag dient eigentlich der Ruhe und dem Glauben.

Eigentlich! Das war einmal, denn zur heutigen Zeit finden genau an diesen Feiertagen wundervolle Events statt =)

Leider konnte ich an dem heutigem Tag nicht in den Genuss kommen, schließlich möchte ich ja auch meine momentane Talfahrt schnellstmöglich beenden.

Viele sonnige Grüße!

 

LASST MICH REISEN UND DIE WELT ERKUNDEN!

Guten Morgen!

Ich möchte ehrlich sein:

Letzte Woche habe ich so viel spannendes erlebt:

  1. TELEKOM EXHIBITION COLOGNE
  2. LANDESKONFERENZ HAGEN
  3. WIRTSCHAFTSJUNIOREN TREFFEN

Seit Monaten bin ich hin & her gerissen. Ich plane meine SELBSTSTÄNDIGKEIT und ich werde von links nach rechts gepusht, aber bei den meisten Gesprächen ergibt sich trotz langer Diskussion einfach überhaupt gar nichts!!!!! ( traurig aber wahr!)

Ich weiß nur eins:

Ich verkehre lieber mit MENSCHEN, die mich lieben wie ich bin, als wie mit Menschen die mich formen möchten!!!

*ICH WERDE NIEMALS:

-KALTHERZIG, UNFREUNDLICH & HERZLOS, wie gewisse MENSCHEN, DIE ICH IN DER LETZTEN WOCHE KENNEN LERNEN DURFTE.

 

*ICH HASSE:

-DIESE KAPITALISTISCHE WELT!!!

-LÜGEN

-FALSCHE MENSCHEN & LEUTE DIE SO TUN ALS WÜRDEN SIE HELFEN

-VORGESCHOBENE ABSAGEN

-RESPEKTLOSE & UNHÖFLICHE ….

-DEN REICHTUM, DER AUF KOSTEN DER ANDEREN ENTSTEHT!!!!

 

*LIEBER BLEIBE ICH:

-WIE ICH BIN!

 

EIN GUTER FREUND SAGTE MAL:

DO IT: THE HEART WAY!!!!! =)

-> TUE WAS SICH GUT ANFÜHLT ! UND WAS DEIN HERZ SAGT!

RESPEKT AN DIE GESAMTE I.T. & START UP SZENE! LASST EUCH NICHT AUSNUTZEN VON INVESTOREN UND VERLOGENEN MENSCHEN DIE AUS EUCH PROFITIEREN! IHR SEID DIE FUTURE!!!

 

IN DIESEM SINNE VERABSCHIEDE ICH MICH.

 

Peace & Love,

DAVID

 

 

 

11.05.2016 – Zwischenbericht

Die letzten Wochen waren wieder äußerst turbolent.

Es ist wie eine Auf- & Abfahrt einer schwindelerregenden + unendlichen Achterbahnfahrt.

Mittlerweile bin ich seit knapp 2 Monaten mittellos und werde in gar keiner Hinsicht vom Staat unterstützt. (Wären da nicht Freunde & Familie, die einen unterstützen!!!)

Stattdessen werde ich hin und her geschickt und die Aussagen der Beteiligten des Job-Centers & der Arbeitsämter Hagen und Witten wiedersprechen sich nicht nur, sondern ergeben für mich auch keinen Sinn. Es ist wirklich verwerflich wie die Gesetze zu grundegelegt werden, wenn diese „ach-so-korrekten“ Mitarbeiter denken Sie hätten jemanden vor sich sitzen, der keine Ahnung von den Gesetzen hat & gerade in einer Tiefphase ist!

Es macht wirklich den Anschein als würden der Eine oder der Andere sich daran erfreuen, dass man in dieser Situation ist & ergötze sich am Leid des Anderen.

Das ist eine traurige und nicht zufriedenstellende Feststellung.

Auf meine Situation bezogen, denke ich, dass alles bisher genauso verlief, wie es sein sollte. Es war aus meiner Sicht die richtige Entscheidung meinen Job zu kündigen und mir einen Überblick zu verschaffen, wie mein zukünftiges Leben weitergeht & dass ich mir treu geblieben bin & stets ehrlich war.

Auf Grund des Informationsüberflusses bin ich momentan total überwältigt, doch ich werde meine Träume & Wünsche nicht aufgeben!!!!!

D.S.